Daten­schutz­hin­wei­se zur Erhe­bung und Spei­che­rung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

Ver­ant­wort­li­che Stel­le

Dan­ner IT-Sys­tem­haus GmbH

Emil-Adolff-Stra­ße 1, 72760 Reut­lin­gen

07121/5678–0

07121/5678–88

telefonsupport@danner-it.de

www.danner-it.de

Wei­ter­ga­be von Daten an Drit­te Erhe­bung und Spei­che­rung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

 

Wenn Sie mit uns für einen Auf­trag oder ande­re geschäft­li­che Bezie­hun­gen Kon­takt auf­neh­men, erhe­ben und ver­ar­bei­ten wir die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die wir in die­sem Rah­men von Ihnen erhal­ten. Zudem ver­ar­bei­ten wir, soweit erfor­der­lich, per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, die uns von ande­ren Unter­neh­men bzw. Drit­ten (z. B. einer Kre­dit­aus­kunf­tei) berech­tigt über­mit­telt wer­den.
Die Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten erfolgt,

• um Sie als Inter­es­sen­ten, Kun­den oder ande­ren Geschäfts­part­ner iden­ti­fi­zie­ren zu kön­nen;
• um Sie ange­mes­sen bera­ten zu kön­nen;
• um unse­re ver­trag­li­chen Pflich­ten Ihnen gegen­über erfül­len zu kön­nen;
• um unse­ren gesetz­li­chen Ver­pflich­tun­gen nach­kom­men zu kön­nen:
• zur Kor­re­spon­denz mit Ihnen;
• zur Rech­nungs­stel­lung bzw. ggf. im Rah­men des Mahn­we­sens;
• zu Zwe­cken der zuläs­si­gen Direkt­wer­bung;
• zur Gel­tend­ma­chung etwai­ger Ansprü­che gegen Sie.

Die Ver­ar­bei­tung erfolgt im Ein­klang mit den Bestim­mun­gen der EU-Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) und des neu­en Bun­des­da­ten­schutz­ge­set­zes (BDSG neu) und beruht auf fol­gen­den Rechts­grund­la­gen:

• Ihrer Ein­wil­li­gung, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, wenn Sie uns die Ein­wil­li­gung erteilt haben
• Erfül­lung von ver­trag­li­chen Pflich­ten, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO
• Erfül­lung von recht­li­chen Ver­pflich­tun­gen, Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO
• Wah­rung unse­rer berech­tig­ter Inter­es­sen und der berech­tig­ten Inter­es­sen Drit­ter im Rah­men einer Inter­es­sen­ab­wä­gung, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

Soll­ten auch beson­de­re Kate­go­ri­en per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten im Sin­ne des Art. 9 DSGVO ver­ar­bei­tet wer­den, beruht die­se Ver­ar­bei­tung auf Ihrer Ein­wil­li­gung gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO.

Die erho­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den bis zum Ablauf der gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflicht für Kauf­leu­te (6, 8 oder 10 Jah­re nach Ablauf des Kalen­der­jah­res, in dem das Ver­trags­ver­hält­nis been­det wur­de,) gespei­chert und danach gelöscht. Dies gilt aus­nahms­wei­se nicht, wenn wir auf­grund von steu­er- oder han­dels­recht­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflich­ten (gemäß HGB, StGB oder AO) zu einer län­ge­ren Spei­che­rung ver­pflich­tet sind oder wenn Sie in eine dar­über hin­aus­ge­hen­de Spei­che­rung ein­ge­wil­ligt haben.

Wei­ter­ga­be von Daten an Drit­te

 

Eine Über­mitt­lung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an Drit­te fin­det grund­sätz­lich nicht statt. Aus­nah­men hier­von gel­ten nur, soweit dies für die Abwick­lung von Ver­trags­ver­hält­nis­sen mit Ihnen erfor­der­lich ist. Hier­zu zählt ins­be­son­de­re die Wei­ter­ga­be an von uns beauf­trag­te Dienst­leis­ter (sog. Auf­trags­ver­ar­bei­ter) oder sons­ti­ge Drit­te, deren Tätig­keit für die Ver­trags­durch­füh­rung erfor­der­lich ist. Wei­te­re Daten­emp­fän­ger kön­nen Stel­len sein, für die Sie uns Ihre Ein­wil­li­gung zur Daten­wei­ter­ga­be erteilt haben oder für die wir auf­grund einer Inter­es­sen­ab­wä­gung befugt sind, per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten zu über­mit­teln.

Ihre Rech­te als betrof­fe­ne Per­son

 

Ihnen als von der Daten­ver­ar­bei­tung betrof­fe­nen Per­son ste­hen ver­schie­de­ne Rech­te zu:

Wider­rufs­recht
Von Ihnen erteil­te Ein­wil­li­gun­gen kön­nen Sie jeder­zeit uns gegen­über wider­ru­fen. Die Daten­ver­ar­bei­tung, die auf der wider­ru­fe­nen Ein­wil­li­gung beruht, darf dann für die Zukunft nicht mehr fort­ge­führt wer­den. Die Recht­mä­ßig­keit von Daten­ver­ar­bei­tun­gen, die wir bis zu Ihrem Wider­ruf vor­ge­nom­men haben, wird dadurch nicht berührt.

Aus­kunfts­recht
Sie kön­nen Aus­kunft über Ihre von uns ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­lan­gen. Dies gilt ins­be­son­de­re für die Zwe­cke der Daten­ver­ar­bei­tun­gen, die Kate­go­ri­en der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, ggf. die Kate­go­ri­en von Emp­fän­gern, die Spei­cher­dau­er, ggf. die Her­kunft Ihrer Daten sowie ggf. für das Bestehen einer auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing und ggf. aus­sa­ge­kräf­ti­gen Infor­ma­tio­nen zu deren Details.

Berich­ti­gungs­recht
Sie kön­nen die Berich­ti­gung unrich­ti­ger oder die Ver­voll­stän­di­gung Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­lan­gen.

Löschungs­recht
Sie kön­nen die Löschung Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­lan­gen, soweit deren Ver­ar­bei­tung nicht zur Aus­übung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Infor­ma­ti­on, zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, aus Grün­den des öffent­li­chen Inter­es­ses oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen erfor­der­lich ist.

Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung
Sie kön­nen die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­lan­gen, soweit die Rich­tig­keit der Daten von Ihnen bestrit­ten wird, die Ver­ar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist, Sie aber deren Löschung ableh­nen. Außer­dem steht Ihnen die­ses Recht zu, wenn wir die Daten nicht mehr benö­ti­gen, Sie die­se jedoch zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benö­ti­gen. Dar­über hin­aus haben Sie die­ses Recht, wenn Sie Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ein­ge­legt haben.

Recht auf Daten­über­trag­bar­keit
Sie kön­nen ver­lan­gen, dass wir Ihnen Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­le­se­ba­ren For­mat über­mit­teln. Alter­na­tiv kön­nen Sie die direk­te Über­mitt­lung der von Ihnen uns bereit­ge­stell­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen ver­lan­gen, soweit dies mög­lich ist.

Kon­takt­stel­le für Betrof­fe­nen­rech­te
Wenn Sie von Ihren Betrof­fe­nen­rech­ten Gebrauch machen wol­len, wen­den Sie sich bit­te:

info@roetlich.de
• an unse­re Daten­schutz­be­auf­trag­ten:

Colum­bus Con­sul­ting

Mah­den­tal­stra­ße 82, 71065 Sin­del­fin­gen

07031/41809–0

07031/41809–70

info@columbus-consulting.eu

Im Fall von Aus­kunfts­be­geh­ren ersu­chen wir Sie, zum Zweck Ihrer Iden­ti­fi­zie­rung eine amt­li­che Aus­weis­ko­pie mit­zu­schi­cken.

Beschwer­de­recht
Sie kön­nen sich bei der für uns zustän­di­gen Auf­sichts­be­hör­de beschwe­ren, z.B. wenn Sie der Ansicht sind, dass wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in unrecht­mä­ßi­ger Wei­se ver­ar­bei­ten.

Die für uns zustän­di­ge Behör­de ist der

Lan­des­be­auf­trag­te für den Daten­schutz und die Infor­ma­ti­ons­frei­heit Baden-Würt­tem­berg

König-Stra­ße 10a, 70173 Stutt­gart

0711/615541–0

poststelle@lfdi.bwl.de

Ihr Recht auf Wider­spruch

 

Sofern wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf Basis eines berech­tig­ten Inter­es­ses ver­ar­bei­ten, haben Sie das Recht, Wider­spruch gegen die­se Ver­ar­bei­tung ein­zu­le­gen. Möch­ten Sie von Ihrem Wider­spruchs­recht Gebrauch machen, genügt eine Mit­tei­lung in Text­form. Sie kön­nen uns also ger­ne anschrei­ben, ein Fax schi­cken oder sich per E-Mail an uns wen­den. Unse­re Kon­takt­da­ten fin­den Sie unter Punkt 1. die­ser Daten­schutz­hin­wei­se.

Daten­ver­ar­bei­tung online

 

Auch über unse­re Inter­net­sei­te unter www.danner-it.de erfolgt die Ver­ar­bei­tung bestimm­ter per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, u.a. der IP-Adres­se der Web­site-Besu­cher.
Ergän­zen­de Daten­schutz­hin­wei­se fin­den Sie daher online unter
www.danner-it.de/datenschutz.